Stressmanagement

Stress stellt eine der größten Gesundheitsgefahren des 21. Jahrhunderts dar. (WHO)

Stress wird zur Bedrohung für unsere Gesundheit, wenn unsere Stresssysteme durch unzählige und andauernde Belastungsfaktoren in Kombination mit unzureichenden Erholungsphasen aus dem Gleichgewicht geraten sind.

Die Folgen reichen von Herzbeschwerden und Bluthochdruck, Nacken und Rückenschmerzen, nervösen Magen- und Darmbeschwerden bis hin zu ernsthafteren Erkrankungen wie Herzinfarkt, Burnout, Krebs etc.

Unser Herz ist nicht nur Motor und Taktgeber unseres Körpers, sondern auch empfindliches Messorgan. Auf Angst, Ärger und Anspannung reagiert es sofort mit Herzrasen und Herzstolpern. Dieses „aus dem Takt geraten“ empfinden wir als unangenehm. Dahingegen „hüpft unser Herz vor Freude“ und schlägt im Takt, wenn es uns gut geht.

Wir suchen nach Methoden, um in der Hektik des Alltags den Zugang zu unserer inneren Kraft und Ruhe zu finden und zu erhalten.

Wenn wir ausgeglichen sind befinden sich Atmung und Herzfrequenz im harmonischen Gleichgewicht. Diesen Zustand bezeichnen wir als Herzkohärenz oder Herzratenvariabilität (HRV).

HVR-Messung in Verbindung mit Biofeedback- und/oder moderatem Ausdauertraining tragen dazu bei unser allgemeines Wohlbefinden langfristig positiv zu beeinflussen.

Nähere Infos finden Sie hier.